Home » Finanzen & Co. » 459 Millionen Euro Quartalsverlust: Real peinigt Metro – und wird aufgespalten

459 Millionen Euro Quartalsverlust: Real peinigt Metro – und wird aufgespalten

Abschreibungen auf die Supermarkttochter Real haben den Handelskonzern Metro im zweiten Geschäftsquartal tief ins Minus gedrückt. Unter dem Strich belief sich der Verlust auf 459 Millionen Euro, wie der Konzern mitteilte. Am Vorabend hatte Metro exklusive Verkaufsgespräche für Real mit dem Hamburger Immobilienkonzern Redos angekündigt. Daher schrieb der Konzern nun 385 Millionen Euro ab. Die Jahresprognose wurde dennoch bekräftigt. Die Aktie sank um fast 4,5 Prozent.

About manager magazin - News

Comments are closed.

Scroll To Top