Home » Finanzen & Co. » 7000 Bitcoin gestohlen: Eine der größten Bitcoin-Börsen wird Opfer eines Hackerangriffs

7000 Bitcoin gestohlen: Eine der größten Bitcoin-Börsen wird Opfer eines Hackerangriffs

Bei einem Hackangriff auf eine der weltgrößten Kryptowährungsbörsen sind Bitcoin im Wert von 36 Millionen Euro erbeutet worden. Betroffen ist die in Malta ansässige Handelsplattform Binance, die in der Branche als eine der Bedeutendsten gilt. Die erbeuteten gut 7000 Bitcoin seien über verschiedene Angriffsmethoden in einer einzigen Transaktion gestohlen worden, darunter Viren und Phishing, erklärte der Betreiber. Die Kunden sollen über einen Sicherheisfonds entschädigt werden, der Bitcoin reagierte kaum auf den Diebstahl.

About manager magazin - News

Comments are closed.

Scroll To Top