Home » Finanzen & Co. » „Jahr der Investitionen“: Uber fährt Milliardenverlust ein

„Jahr der Investitionen“: Uber fährt Milliardenverlust ein

Der US-Fahrdienstvermittler Uber meldet für das erste Quartal nach seinem Börsengang eine Milliarde Dollar Verlust. Das entspricht etwa 900 Millionen Euro. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Fünftel auf 3,1 Milliarden Dollar. Das laufende Jahr werde ein "Jahr der Investitionen", sagte Uber-Chef Dara Khosrowshahi. An der Börse gewann die Aktie mehr als 2 Prozent.

About manager magazin - News

Comments are closed.

Scroll To Top