Home » Finanzen & Co. » Reederei berichtet von unvorhergesehenen Kosten: Hapag-Lloyd senkt Jahresprognose

Reederei berichtet von unvorhergesehenen Kosten: Hapag-Lloyd senkt Jahresprognose

Die größte deutsche Reederei Hapag Lloyd hat ihre Gewinnziele eingedampft. Als Grund gab das Unternehmen gestiegene Kosten für Treibstoff und Charterraten an. Der Vorstand erwarte nun für 2018 ein operatives Ergebnis zwischen 200 bis 450 Millionen Euro nach 410 Millionen in 2017, teilte der Hamburger Konzern mit.

About manager magazin - News

Comments are closed.

Scroll To Top