Home » Finanzen & Co. » Ticketpreise seit Jahresbeginn angestiegen: Billigflieger sind teurer geworden

Ticketpreise seit Jahresbeginn angestiegen: Billigflieger sind teurer geworden

Die Tickets von Billigfliegern sind in Deutschland teurer geworden. Nach der Insolvenz von Air Berlin kostete eine Strecke bei den vier großen Billiganbietern im Frühjahr im Schnitt 53 bis 117 Euro, teilte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit. Im Vorjahr lag die Spanne zwischen 44 und 105 Euro. Zu den größten Billigfluganbietern Europas gehören Ryanair, Eurowings und Easyjet.

About manager magazin - News

Comments are closed.

Scroll To Top