Home » Geld verdienen im Internet » Arbeiten im Home-Office: Bürokosten sparen

Arbeiten im Home-Office: Bürokosten sparen

Tradition und Fortschritt: die Otto-Group

Das Hamburger Unternehmen Otto sorgt seit 1949 dafür, dass die Kunden mit allen möglichen Produkten versorgt werden, die für den Bürobedarf wichtig sind. Ziel der Firmenpolitik war es stets, ein solch breites Sortiment an Waren anzubieten, dass die Kunden mit den Produkten versorgt werden, die sie brauchen, und die keine Wünsche offen lassen. Durch die Qualität, mit der die Produkte hergestellt wurden, konnte Otto zu einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich des Home-Offices avancieren. 50.000 Angestellte und 123 Konzerne sprechen eine deutliche Sprache. Otto ist auf der ganzen Welt aktiv und versorgt die Kunden überall auf dem Globus mit guten Produkten für den Heimbedarf.

Was die Otto-Produkte ausmacht

Das Unternehmen Otto war einst Teil und Motor des sprichwörtlichen Wirtschaftswunders im Nachkriegsdeutschland. Im Laufe seiner Unternehmensgeschichte konnte Otto seine Position behaupten und ausbauen, indem der Konzern die Trends der Zeit im Rahmen den technologischen Fortschritts aufspürte und seine Produktpalette stetig erweiterte. So versorgt Otto seine Kunden nach wie vor mit klassischen Büroprodukten wie mit der Büroklammer, mit Ordnern, Kugelschreibern, Tonern und Klebestreifen. Doch werden auch die Kunden genauso gut versorgt, die nach Produkten im Bereich von Kopierpapier, Laserpapier und Laserdruckern suchen. Die Büro-Einrichtung mit speziellen Büromöbeln, Hygieneartikel und sogar mit Keksen und Gebäck für die nächste Besprechung gehören zum klassisch breiten Sortiment von Otto. Otto bietet dem Kunden Kundenkontakt und Beratung für den Kauf. So berät Otto für den richtigen Umgang mit seinen Produkten und berät die Kunden telefonisch oder über das Internet, wie das Büro am effizientesten eingerichtet werden kann und welche Produkte dafür am nützlichsten wären.

So werden effizient Bürokosten gespart

Es ist offensichtlich, dass es effizienter ist, für jeden Wunsch nur ein Produkt zu kaufen. Leider wird diese einfache Wahrheit immer wieder vernachlässigt. So kaufen selbst erfahrene Unternehmen für ihre Büroausstattung immer wieder falsche Produkte, die sie dann am Ende gegen ein neues Produkt eintauschen müssen. Diese Verschwendung kann leicht vermieden werden, indem sich vorher ein Plan gemacht wird, welche Produkte für die Büroausstattung wirklich benötigt werden und welche Ziele mit welchen Produkten am besten erfüllt werden. Damit der Kauf auch wirklich zu einem Erfolg wird, berät Otto jeden Kunden im Vorfeld des Kaufs und erarbeitet im Gespräch mit dem Kunden eine Lösung zum dafür idealen Produkt. Auch mit einem doppelseitigen Ausdruck kann der Kunde viel an Kosten einsparen. Durch das Bündeln von Informationen in einer pdf-Datei, die der Kunde seinen Mitarbeitern per E-Mail zukommen lässt, kann er zu vielen Anlässen sogar ganz auf das Ausdrucken verzichten.

Der Beitrag Arbeiten im Home-Office: Bürokosten sparen erschien zuerst auf NeedMoney.

About Chris

Comments are closed.

Scroll To Top